Unser traditionelles Fussballtunier stand dieses Jahr unter dem Motto "Wuf-Gedenktunier" .

Trotz extremer Hitze fanden sich 11 Mannschaften ein. 

Um einen reibungslosen Ablauf bewerkstelligen zu können, gilt ein großer Dank an alle Helfer. Wie immer super organisiert von Grandy und Pong, der exellent  durch das Programm führte.

Ein Spiel nach dem anderen wurde fair über den Platz gebracht, ehe nach einer kurzen Pause, die Finalspiele für ein spannendes Ende des Tuniers sorgten.

Dieses Jahr durfte sich "Schlosstaverne", nach einigen dritten Plätze der vergangenen Jahren, über den Tuniersieg freuen. Verstärkt wurden sie durch den ehemaligen Ulrichskirchner Spieler Günther Weigl. Und auch der Pokal "Bester Spieler" wurde ihrer Spielerin Neid übergeben.

Fans der "Bergziegen" aus Wolkersdorf durften über den  zweiten Platz jubeln. Der dritte Platz ging an die jungen "Don Promillo" und auch ihr Torwart Phillip Kipferling freute sich über dem Pokal "zum besten Torwart des Tuniers". Didi`s Hornets mussten sich mit dem Platz 5 hinter den Schleinbacher "FC Sie will ja" begnügen. Goße Prominenz sahen die Zuschauer in der Mannschaft "Ü 35". Gleich zwei Leimer`s, Christoph Petermann und Alexander Judmayer, erkämpften sich den 6. Rang. 

Weitere Platzierungen: 7. SC Hautendorf, 8. Hang over 69, 9. Atletico Vienna, 10. TUS Wolkersdorf, 11. Die Elite

Viele zufriedene Gesicheter versprachen, nächstes Jahr wiederzukommen.

Am 21. Juni fand unser Abschlusstraining statt.

Zum letzten mal trainierten unsere Jungs in der Formation dieser Saison.

Einige Spieler, wie Zwoni First, Flo Koci, Mike Geier, "Baumi" Baumhauer, Geri Hrenek und Mahir Selimovic, wechseln entweder den Verein oder beenden ihre Fussballkariere.

Mit dabei waren auch einige neue Burschen, die uns in der nächsten Saison verstärken.

Danach gab es ein gemeinsames Essen, und einen kurzen Rückblick auf das Frühjahr 2017. 

Gratulation an unsere Reservemannschaft, die den hervoragenden 3. Platz in der Tabelle belegte, und natürlich den gelungenen Klassenerhalt unserer Kampfmannschaft.

Unser Obmann bedankte sich bei den Funktionäre, allen Helfern und Spielern. Und wünscht natürlich den Jungs, die den Verein verlassen, alles Gute für ihre Zukunft. Auch der Trainer kam zu Wort, und erklärte unmissverstädlich, dass wir nächstes Jahr, nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen.

Auch ich möchte mich, nach 12 Jahren, als Masseurin verabschieden und gebe das Zepter an einen jungen, ambitonierten Buschen weiter. Ich werde jedoch trotzdem für unsere Burschen da sein, nur eben in einem anderen Bereich.

Abschließend möchte sich der  Verein und die Spieler auch bei ihren Fans bedanken!

 

 

 

 

 

Trotz der Niederlage in Eckartsau schließt unsere Reservemannschaft diese Saison mit dem 3. Tabellenplatz ab.

Bravo Burschen!

Die Aufstellung unserer Kampfamanschaft war diesemal keine leicht Aufgabe unseres Trainers.

Er mußte Ersatz für Florian Koci, Sebastian Zenker, Thomas Marschall und auch für Gerald Hrnerek und Lukas Gschwent finden.

Obwohl es bereits nach 12 Minuten 1:0 für die Gastgeber stand, spielten wir gut mit, und es war ganz und gar keine einseitige Partie. Das 2:0 folgte in der

34. Min. Mit diesem Spielstand gingen wir in die Kabinen.

In der 60. Min verkürzte Baris Arzuman nach einem Elfmeter zum 2:1. Leider erfolgte kurz danach durch einen sehenswerten und unhaltbaren Freistoß der Eckartsauer zum 3:1. Danach wurden die Gastgeber immer stärker und erziehlte noch einen Treffer nach einem Corner zum 4:1. Baris Arzumann scheiterte noch einmal an den Tormann Endress und Kevin Kirisitz wurde mit Gelb-Rot frühzeitig von Platz verwiesen.

Kurz vor dem Schlusspfiff kassierten wir noch ein Tor zum 5:1.

 

Mit dem 4:0 Sieg dürfen wir auch nächste Saison in der ersten Klasse bleiben.

Das Spiel begann gleich mit einer Chance der Gegner, die Zvonimir First auf der Linie rettete. Kurz danach war Sebastian Zenker auf dem Weg zum gegnerischen Tor und konnte nur durch ein Foul gestoppt werde. Diese rustikale Art wurde jedoch nicht vom Schiedsrichter geahndet, und zum Ärger unseres Trainers, gab es keinen Elfer. In der 27. Min köpfelte  Florian Koci nach einem Assist von Mahir Selimovic ins gegnerische Tor. Mit viel Glück konnten unsere Spieler noch einige Chancen der Gegner abwehren. Mit einer 1:0 Führung gingen wir in die Kabinen.

Die zweite Spielhälfte begann abwechslungsreich und mit Chancen beider Mannschaften. Nach dem 2:0 in der 71 Min. durch Mahir Selimovic, wurden wir stärker und hatten die Gegner im Griff. Nach einer schönen Kombination gelang das 3:0 durch Florian Koci. 1 Min. danach versenkte Michael Geier mit einer sehenswerten Flanke den Ball ins kurze Eck.

Ein verdienter und sehr wichtiger Sieg. Unsere Spieler können ohne Druck nach Eckartsau fahren. Und wer weiß......

 

Das Reservematch SGU - Bad Pirawarth findet am 13.6.2017 um 19:00 statt.

 

 

Die U9 unter Trainer Norbert Spitzer konnte heute das letzte Spiel vor der Sommerpause für sich entscheiden.

Es war ein gutes Spiel von beiden Mannschaften, wo sich unsere Mädels und Jungs dank einer tollen Mannschaftsleistung  durchsetzten konnten.

Zum Ende des Spiels kam Markgraftneusiedl noch zu gefährlichen Aktionen.

Tormann Robin Elias Kappeler konnte durch mehrere sehenswerte Paraden diese entschärfen.

Auch die Zuseher freuten sich mit der Mannschaft durch lautstarken Jubel.

 

Nachdem unsere Mannschaft zwei Tage zuvor in Angern 5:2 unterging, zeigten unsere Spieler Moral und Kampfgeist in der Partie gegen Marchegg.

Mit dem Gedanken, unbedingt 3 Punkte einzuholen, gingen unsere Burschen aus der Kabine.

Die Gegner begannen gleich stark und hatten bereits in den ersten Minuten zwei große Chancen.

Die erste große Chance vergab Mahir Selimovic nach einer halben Stunde. Anscheinend wurden unsere Spieler wachgerüttelt. Denn dann wurden wir immer stärker.  Nach einem Eckball verwertete Florian Koci mit dem Kopf zum 1:0. Kurz vor der Pause nützte Sebastian Zenker den Fehler des Abwehrspielers der Gegner aus und erhöhte zum 2:0.

Nach der Pause kontrollierten wir weiterhin das Spiel. Und wieder war Sebastian Zenker zur Stelle. Nach einem Konter gelang im der Treffer zum 3:0.

Marchegg kam nicht wirklich ins Spiel, erzielte dennoch in der 79. Min ein Tor zum 3:1. Unsre Burschen spielten die Partie konzentriert herunter und gewannen verdient.

Unsere Reservemannschaft war ebenso erfolgreich. Sie fertigten den Gegener mit 5:2 ab.